Seite wählen

Weißt du, WARUM du lernst und Jura studierst?

von Nov 7, 2018Mindset

Kurzes Wort, immense Bedeutung: WARUM?

Die Aussagen der Podcastfolge „in a nutshell“:

  • Für dich relevant sind zwei Erscheinungsformen: das „große Warum“ und das „kleine Warum“. Das kleine WARUM bezieht sich auf das, was du gerade lernst: Warum lerne ich gerade den Rechtsstreit X? Das greifen wir auch auf im Rahmen von effektiven Lernkonzepten – aber nicht heute. Das große WARUM fragt, warum du generell lernst und warum du Jura studierst. Wenn du dich jetzt ertappt fühlst, tröste dich: Die meisten Studierenden kennen ihr großes WARUM nicht.
  • Warum ist es aber schlecht, das große WARUM nicht zu kennen? Weil dich das große WARUM motiviert und deine Leistung steigert. Aber vor allem, weil es dein Rettungsanker sein kann in dunklen Tagen.
  • Solltest du jetzt Wochenlanges Soul searching betreiben? Nein! Aber du kannst dir ein paar Fragen stellen, die dich weiterbringen.
  • Orte deinen Leuchtturm, wenn er auch weit weg sein sollte und kaum erkennbar im dichten Nebel. Mach keine Wissenschaft draus, aber geh raus aus dem Autopilot-Modus.

Dr. iur. habil. Panajota Lakkis

Ehemalige Universitätsprofessorin & Prüferin. Ergo weiß ich genau, was du brauchst in deinem Jurastudium. In meinen Kursen lernst du, Jura zu verstehen. Im Podcast (Standorte im Player) und auch auf YouTube kannst du nach Lust und Laune stöbern. Du kannst auch mehr über mich erfahren. Oder ab und zu eine Mail mit juristischen und jurafreien Goodies erhalten.

Mein aktuelles Motto: Was wäre, wenn?

Meine Überzeugung: Jura macht ab dem Moment Freude macht, in dem du die Zusammenhänge verstehst.

Vielleicht kann ich dir helfen, (wieder) Freude an Jura zu finden?

Stöber doch ein bisschen weiter!

Die Slider unten zeigen dir per Zufallgenerator 10 Beiträge aus der jeweiligen Kategorie an.